Auch auf Europa-Ebene liegen SPD und CDU im Landkreis Osterode nahezu gleichauf. Die Grünen sind drittstärkste Kraft, gefolgt von der..." /> . Auch auf Europa-Ebene liegen SPD und CDU im Landkreis Osterode nahezu gleichauf. Die Grünen sind drittstärkste Kraft, gefolgt von der..." />

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Sonntag, 19. Mai 2024
Login



Geschrieben von Boris Janssen am 25. Mai 2014.
Politik

Europawahl 2014: CDU und SPD fast gleichauf

Die Ergebnisse in Bad Lauterberg und im Landkreis Osterode

Auch die Bad Lauterberger sind Europäer.
Auch die Bad Lauterberger sind Europäer.

Auch auf Europa-Ebene liegen SPD und CDU im Landkreis Osterode nahezu gleichauf. Die Grünen sind drittstärkste Kraft, gefolgt von der erstmals angetretenen AfD. Die Linken kommen auf Platz fünf, während die FDP weiter ins Bodenlose stürzt auf Rang sechs. Die Tierschutzpartei schafft den Sprung unter die Top 7. Die Ergebnisse im Einzelnen:

 

Wahlergebnis in Bad Lauterberg

Bei der Europawahl am Sonntag (25.05.2014) hat die Union auch in Bad Lauterberg knapp vorn gelegen. Die CDU wurde mit 38,16 Prozent (+0,79 Prozentpunkte) stärkste Kraft. Sie erhielt insgesamt 1.347 Stimmen. Die SPD konnte stark zulegen und erreichte 36,71 Prozent (1.296 / +4,37 Prozentpunkte). Drittstärkste Kraft wurden trotz leichter Verluste die Grünen mit 6,15 Prozent (217 / -0,90). Die erstmals angetretene AfD gewann 5,50 Prozent (194 Stimmen). Die Linke gewann leicht auf 4,11 Prozent (145 / +0,26). Auch bei der Europawahl stürzte die FDP ab auf nunmehr 3,43 Prozent (121 / -7,43) Prozent. Die Tierschutzpartei wurde Nummer Sieben mit 1,67 Prozent (59 / +0,56) Die im Stadtrat vertretene rechtsextreme NPD konnte noch 39 Stimmen und damit 1,10 Prozent verbuchen (2009 nicht angetreten). Die Piraten hielten sich bei 1,05 Prozent (37 / +0,48). Die sonstigen Parteien liegen jeweils deutlich unter einem Prozentpunkt.

Die Wahlbeteiligung in Bad Lauterberg lag bei 38,62 Prozent (+3,85 Prozentpunkte).

 

Wahlergebnis im Landkreis Osterode

Im gesamten Landkreis wurde die SPD knapp stärkste Kraft und erreichte 38,54 Prozent (+4,42). Die CDU erhielt 37,82 Prozent (+1,10 Prozentpunkte). Die Grünen wurden auch kreisweit mit leichten Verlusten Dritte: 6,71 Prozent (-1,29). Die erstmals angetretene AfD erzielte 5,24 Prozent. Die Linke verlor ganz leicht auf 3,68 Prozent (-0,30). Die FDP sackte ab auf 2,52 Prozent (-7,54) und die Tierschutzpartei kam schließlich auf 1,28 Prozent (-0,42). Die sonstigen Parteien liegen jeweils unter 1,0 Prozent.

Die Wahlbeteiligung im Wahlkreis lag bei 43,27 Prozent (+6,21 Prozentpunkte).

 

Weitere Ergebnisse, auch aufgeteilt nach einzelnen Wahlbezirken, gibt es bei der Kommunalen Datenverarbeitungszentrale Südniedersachsen (externer Link).


.................................................................................................................................................

Bild der Woche