Bernhard Reuter wird der erste Landrat des neuen Landkreises Göttingen. Der SPD-Kandidat hat sich bei der Stichwahl am Sonntag..." /> . Bernhard Reuter wird der erste Landrat des neuen Landkreises Göttingen. Der SPD-Kandidat hat sich bei der Stichwahl am Sonntag..." />

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Freitag, 24. Mai 2024
Login



Geschrieben von Boris Janssen am 25. September 2016.
Politik

Bernhard Reuter bleibt Landrat (aktualisiert)

Der SPD-Kandidat hat die Stichwahl klar für sich entschieden und wird erster Landrat des fusionierten Großkreises

Bernhard Reuter (links) wird der erste Landrat des neuen Großkreises Göttingen. Seiteneinsteiger Ludwig Theuvsen (rechts) unterlag dem Amtsinhaber in der Stichwahl.
Bernhard Reuter (links) wird der erste Landrat des neuen Großkreises Göttingen. Seiteneinsteiger Ludwig Theuvsen (rechts) unterlag dem Amtsinhaber in der Stichwahl.

Bernhard Reuter wird der erste Landrat des neuen Landkreises Göttingen. Der SPD-Kandidat hat sich bei der Stichwahl am Sonntag (25.09.2016) mit 56,16 Prozent gegen Prof. Dr. Ludwig Theuvsen von der CDU durchgesetzt.

Damit wird Bernhard Reuter endgültig als Landrat der Kreisfusion in die Geschichte eingehen. Der 61-Jährige ist seit 2011 Landrat in Göttingen. Zuvor war er von 1999 bis 2011 Landrat des Landkreises Osterode am Harz. Weil das Amt in Osterode nicht neu besetzt wurde, ist er von beiden Kreisen der letzte hauptamtliche Landrat. Und nach der Fusion der beiden Landkreise am 1. November 2016 wird er also auch der erste Landrat des neuen Landkreises Göttingen sein.

Die Wahlbeteiligung lag bei enttäuschenden 30,84 Prozent und damit um knapp 23 Prozentpunkte niedriger als beim ersten Wahlgang vor zwei Wochen. Damit ist Reuter nur von etwa 17,17 Prozent der wahlberechtigten Bevölkerung des neuen Landkreises in sein Amt gewählt worden.

                                             

Theuvsen im Landkreis Osterode vorn

Ludwig Theuvsen konnte den Abstand im Vergleich zum ersten Wahlgang etwas verringern. Lag er vor zwei Wochen noch 14,54 Prozentpunkte hinter Reuter, so waren es bei der Stichwahl nur noch 12,32 Prozentpunkte. Vor allem aber konnte der CDU-Kandidat den bald im neuen Landkreis Göttingen aufgehenden Landkreis Osterode am Harz ganz knapp für sich entscheiden. Hier entfielen 10.656 der 21.001 Stimmen auf Theuvsen, das sind 50,74 Prozent.

 

 

Das Gesamtergebnis im künftigen Kreis Göttingen

Bernhard Reuter (SPD):  56,16 Prozent (45.971 Stimmen)
Ludwig Theuvsen (CDU):   43,84
(35.879)

Die Wahlbeteiligung lag bei 30,84 Prozent (82.547 Wähler bei 267.698 Wahlberechtigten, 697 ungültige Stimmen).

Bernhard Reuter konnte wie beim ersten Anlauf die meisten Gemeinden für sich entscheiden. Theuvsen hatte ebenfalls wie im ersten Wahlgang im Gürtel zwischen Krebeck/Bilshausen und Duderstadt sowie in Hörden, Elbingerode und Bad Sachsa die Nase vorn. Neue schwarze Flecken gab es aber im Landkreis Osterode: die Samtgemeinde Walkenried, Bad Grund und auch die bald ehemalige Kreisstadt.

 

 

Die Ergebnisse in Bad Lauterberg

Bernhard Reuter (SPD):  50,09 Prozent  (1.423 Stimmen)
Ludwig Theuvsen (CDU):  49,91
(1.418)

Die Wahlbeteiligung lag bei 30,51 Prozent (2.855 Wähler bei 9.358 Wahlberechtigten; 14 ungültige Stimmen).

Wie im Landkreis Osterode wäre die Stimmung auch in Bad Lauterberg beinahe zugunsten Ludwig Theuvsens gekippt. Lag er beim ersten Wahlgang noch 8,5 Prozentpunkte hinter Reuter, so waren es jetzt gerade noch fünf Stimmen. Er konnte sogar sechs der elf Wahlbezirke für sich entscheiden. Bernhard Reuter lag lediglich in den Wahllokalen Schulzentrum (71,92 Prozent), Feuerwehrhaus Bad Lauterberg (62,60), Osterhagen (54,71), Grundschule Barbis (53,17) und Bartolfelde (51,91) vorn, dort aber eben zum Teil deutlich. Theuvsen holte im Briefwahlbezirk 1 die meisten Prozente, nämlich 60,19.

 

 

Die Ergebnisse im Landkreis Osterode

 

Landkreis gesamt

Bernhard Reuter (SPD):   49,26 Prozent   (10.345 Stimmen)
Ludwig Theuvsen (CDU):   50,74  
(10.656)

 

Stadt Osterode

Bernhard Reuter (SPD):   49,72 Prozent   (3.241 Stimmen)
Ludwig Theuvsen (CDU):   50,28  
(3.278)

 

Stadt Herzberg

Bernhard Reuter (SPD):   50,89 Prozent   (1.896 Stimmen)
Ludwig Theuvsen (CDU):   49,11  
(1.830)

 

Stadt Bad Sachsa

Bernhard Reuter (SPD):   45,90 Prozent   (936 Stimmen)
Ludwig Theuvsen (CDU):   54,10  
(1.103)

 

Gemeinde Bad Grund

Bernhard Reuter (SPD):   44,24 Prozent   (976 Stimmen)
Ludwig Theuvsen (CDU):   55,76  
(1.230)

 

Samtgemeinde Hattorf

Bernhard Reuter (SPD):   54,30 Prozent   (1.302 Stimmen)
Ludwig Theuvsen (CDU):   45,70  
(1.096)

 

Samtgemeinde Walkenried

Bernhard Reuter (SPD):   44,89 Prozent   (571 Stimmen)
Ludwig Theuvsen (CDU):   55,11  
(701)

 

 

 

Das Ergebnis im Landkreis Göttingen (alt)

Bernhard Reuter (SPD):   58,55 Prozent   (35.626 Stimmen)
Ludwig Theuvsen (CDU):   41,45  
(25.223)

 

Alle Ergebnisse aus allen Wahlbezirken der Landkreise Osterode und Göttingen finden Sie auf der Website der Kommunale Dienste Göttingen (externer Link).


.................................................................................................................................................

Bild der Woche