Es war schon etwas Besonderes, das die vielen Zuschauer am Sonntag (07.05.2017) auf der Tennisanlage des TC Bad Lauterberg erleben..." /> . Es war schon etwas Besonderes, das die vielen Zuschauer am Sonntag (07.05.2017) auf der Tennisanlage des TC Bad Lauterberg erleben..." />

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Dienstag, 25. Juni 2024
Login



Geschrieben von Michael Wald (TC Bad Lauterberg) am 08. Mai 2017
Sport

Sieg beim ersten Punktspiel nach mehr als einem Jahrzehnt

Tennis Herren 40 Regionsliga: TC Bad Lauterberg – Bovender SV II 4:2

Nach dem Spiel auf der Anlage im Kurpark (von links): vom Bovender SV Volker Fries, Jörg Tzschentke, Gerhard Viehrig und Branko Alvermann sowie die Bad Lauterberger Rolf Lange, Roland Stahl, Hartmut Reinbender, Peter Lehnen und Michael Wald.
Nach dem Spiel auf der Anlage im Kurpark (von links): vom Bovender SV Volker Fries, Jörg Tzschentke, Gerhard Viehrig und Branko Alvermann sowie die Bad Lauterberger Rolf Lange, Roland Stahl, Hartmut Reinbender, Peter Lehnen und Michael Wald.
Im ersten Doppel mussten sich Hartmut Reinbender (vorn) und Peter Lehnen nach gutem Start dann doch geschlagen geben.
Im ersten Doppel mussten sich Hartmut Reinbender (vorn) und Peter Lehnen nach gutem Start dann doch geschlagen geben.
Im zweiten Doppel ließen Roland Stahl (vorn) und Michael Wald ihren Gegnern keine Chance.
Im zweiten Doppel ließen Roland Stahl (vorn) und Michael Wald ihren Gegnern keine Chance.
Die Zuschauer erlebten einen gelungenen Saisonauftakt für die Herren 40er aus Bad Lauterberg.
Die Zuschauer erlebten einen gelungenen Saisonauftakt für die Herren 40er aus Bad Lauterberg.

Es war schon etwas Besonderes, das die vielen Zuschauer am Sonntag (07.05.2017) auf der Tennisanlage des TC Bad Lauterberg erleben durften. Nicht nur, dass nach mehr als zehn Jahren wieder eine 40er-Herren-Mannschaft auf der Anlage im Punktspielbetrieb spielte – für viele völlig überraschend war es auch noch erfolgreich. Der TC Bad Lauterberg setzte sich gegen den Bovender SV II mit 4:2 durch.

 

Die Einzel

Zu Beginn standen die Einzel an. Peter Lehnen setzte sich nach einer harten und spannenden Partie gegen seinen Kontrahenten Gerhard Viehrig knapp mit 6:4, 0:6, 10:7 durch. Eine tolle Energieleistung, hatte der Bad Lauterberger doch erst ein paar Tage vorher in der 70er Herrenmannschaft sein erstes Punktspiel.

Hartmut Reinbender bekam es mit Volker Fries und damit mit dem stärksten Bovender Spieler zu tun. Sehr knapp ging es in diesem Spiel zu. Tolle Ballwechsel auf beiden Seiten begeisterten die Zuschauer ein ums andere Mal. Zu guter Letzt musste sich jedoch der Bad Lauterberger mit 2:6, 4:6 geschlagen geben.

Michael Wald spielte gegen den ein Jahr älteren Jörg Tzschentke die dritte Partie. Hier kam der erfahrenere Bovender nicht mit der unkonventionellen Spielweise des Bad Lauterberger Linkshänders klar. Trotzdem lieferten sich beide Spieler viele spannende Ballwechsel, in denen zum Schluss Michael Wald mit 6:2, 6:3 die Oberhand behielt.

Im vierten Einzel spielte Rolf Lange gegen Branko Alvermann. Hier dominierte der Bad Lauterberger das Spiel und ließ seinem Gegner mit 6:0, 6:2 nicht den Hauch einer Chance.

 

Die Doppel

Selber über den Zwischenstand von 3:1 nach den Einzeln verwundert wollten die Gastgeber jetzt mehr: Mindestens einen Sieg wollten sie noch einfahren, um die Partie auch zu gewinnen. Und genauso kam es dann auch.

Im ersten Doppel spielten Peter Lehnen/Hartmut Reinbender gegen Gerhard Viehrig/Jörg Tzschentke. Die beiden Bad Lauterberger legten los wie die Feuerwehr und gewannen den ersten Satz 6:3. Danach drehten die Bovender den Spieß allerdings um. Nicht nur, dass der zweite Satz mit 3:6 verloren ging – auch der Matchtiebreak ging völlig überraschend mit 7:10 an Bovenden.

Also musste das zweite Doppel die Entscheidung bringen. Hier ließen Michael Wald/Roland Stahl ihren Gegnern Volker Fries/Branko Alvermann keine Chance. Konzentriert gingen sie zu Werke und gewannen die Partie klar mit 6:1, 6:3.

Kein Wunder also, dass Mannschaftsführer Michael Wald resümiert: „Ein tolles Tenniswochenende mit gutem Wetter, vielen Zuschauern und dem ersten Sieg – so kann es gerne weitergehen!“


.................................................................................................................................................

Bild der Woche