.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Freitag, 24. Mai 2024
Login



Geschrieben von Bärbel Weisemann, SoVD am 27. August 2023
Vereine und Verbände

Informativer Vortrag zur Psycho-Sozialen Notfallversorgung des DRK

SoVD-Frauengruppe traf sich

Fotos: Bärbel Weisemann
Fotos: Bärbel Weisemann
20230815_160945-1.jpg 20230815_161200.jpg

Die SoVD-Frauengruppe Bad Lauterberg traf sich am 15. August zum monatigen Zusammensein. Nach dem offiziellen Teil hielt Axel Ludwig einen Vortrag über seine Tätigkeit als ehrenamtlicher Teamleiter der Psycho-Sozialen Notfallversorgung (PSNV) im DRK-Kreisverband Osterode am Harz e.V.

Die Maßnahmen der Psycho-Sozialen Notfallversorgung zielen dabei auf die Bewältigung kritischer Lebensereignisse und der damit einhergehenden Belastungen für Betroffene (Angehörige, Hinterbliebene, Vermissende, Unfallzeugen von Notfällen) einerseits und Einsatzkräfte andererseits.

Eine Einsatzstaffel besteht aus 5 Einsatzkräften und freiwilligen Helferinnen und Helfern. Ludwig zeigte seine äußerlich gut erkennbare Jacke, Weste in der Farbe Lila, sowie seinen speziellen violetten Rucksack, in dem alle notwendigen Utensilien verstaut sind. Das Einsatzsprektrum ist breit: Sie kümmern sich um Opfer, Ersthelfer und Zeugen von Verkehrsunfällen, überbringen gemeinsam mit der Polizei Todesnachrichten, betreuen Gewaltopfer und vieles mehr.

Ludwig berichtete weiter, dass seine Staffel für den gesamten Altkreis Osterode und einen Teil des Landkreises Northeim zuständig ist, kann aber, wenn nötig, im Rahmen des Katastrophenschutzes auch außerhalb eingesetzt werden. Ludwig berichtete über den Katastropheneinsatz im Ahrtal.

Weiter zeigte Ludwig die verschiedenen Ausbildungen auf. Die Psycho-Soziale Notfallversorgung ist ein unschätzbarer Dienst, der auf zwei Säulen ruht: PSNV-B für die betroffenen Personen und PSNV E für die Einsatzkräfte. Die Grundlagen und Fachausbildung zum Kriseninterventionshelfer werden vom Kreisverband finanziert.

Voraussetzungen für die Absolvierung der PSNV-Grundlagen sind:

- Alter 23 bis 65 Jahre

- Psychische und physische Stabilität und Belastbarkeit

- Fähigkeit zur Empathie

- Identifikation mit den Rotkreuzgrundsätzen

- Bereitschaft, religiöse Rituale in die Arbeit einzubeziehen

Lehrgangsziele:

- Qualifizierung zum Kriseninterventionshelfer

- Fähigkeit zur Durchführung einer qualifizierten Betreuung in Kontext akuter Kriseninterventionen

 

Die Frauensprecherin Bärbel Weisemann bedankte sich mit einem kleinen Präsent bei Axel Ludwig. Nach dem traditionellen Abschlusslied wünschte sie einen guten Heimweg

Nächstes Treffen ist am Dienstag, dem 19. September um 15:00 Uhr im Cafe Muschinsky. Es wird Bingo gespielt.

 


.................................................................................................................................................

Bild der Woche