.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Donnerstag, 13. Juni 2024
Login



Geschrieben von Rolf Steinke am 01. März 2024
Vereine und Verbände

DLRG-Ortsgruppe der Kneippstadt leistet wichtige ehrenamtliche Jugendarbeit

Mitglieder stimmen für Fusionsverhandlungen mit der DLRG-Ortsgruppe Herzberg e.V

Anwesende geehrte Mitglieder mit dem Vorsitzenden Otto-Wilhelm Holzigel (Fotos: Rolf Steinke)
Anwesende geehrte Mitglieder mit dem Vorsitzenden Otto-Wilhelm Holzigel (Fotos: Rolf Steinke)
Vorstand der DLRG-Ortsgruppe Bad Lauterberg
Vorstand der DLRG-Ortsgruppe Bad Lauterberg

Sehr zügig verlief die Jahreshauptversammlung der Ortsgruppe der Deutschen Lebens-Rettungs Gesellschaft e.V. im Hotel Panoramic, so auch die Jahresberichte des technischen Leiters Tom Täubert (Rettungsschwimmen) und des Vorsitzenden Otto-Wilhelm Holzigel.

Jugendarbeit wird gefördert

Holzigel berichtete über den Schwimmkurs (Bronze) in Zusammenarbeit mit dem Mädchencáfe und einer Fahrt mit Jugendlichen ins Regenbogenland nach Bad Sachsa. Er bedankte sich für eine Spende des Kleidershops in der Wissmannstraße, die für weitere Aktionen mit den Jugendlichen geplant ist. Aufgrund der guten Wetterlage wurde die Rettungsstation "Ernst Kesselhut" am Wiesenbeker Teich sehr gut in Anspruch genommen. Der Vorsitzende dankte den Helfern, die beim Abladen und Aufstellen der neuen Sitzgarnituren in der Station geholfen haben. Besondere Aufmerksamkeit brachte die Beteiligung beim Herbsthappening: Die Torwand begeisterte und der Hublift, der von der Firma Eckstein aufgebaut wurde, machte Werbung für die Ortsgruppe.

Mögliche Fusion mit der Ortsgruppe Herzberg vorgeschlagen

Einstimmig beschlossen die anwesenden Mitglieder, dass der Vorstand Fusionsverhandlungen mit der DLRG-Ortsgruppe Herzberg e.V.  führen darf. Holzigel erklärte, warum es zu einer möglichen Fusion kommen könnte. Im November wird es eine außerordentliche Mitgliederversammlung geben, in der die Mitglieder über eine Fusion abstimmen werden.

Mitgliederbestand konstant

Tom Täubert und Rosemarie Borchers berichteten, dass 187 Mitglieder im Verein sind, darunter 36 Jugendliche. In der Rettungsstation am Wiesenbeker Teich wurden 49 Wachstunden und 100 Arbeitsstunden geleistet, an den Übungsabenden im Vitamar 34 Stunden absolviert.
Beim Deutschen Schwimmabzeichen wurden 12 Bronze und 3 in Silber und 8 Seepferdchen abgenommen. Beim Deutschen Rettungsschwimmabzeichen wurden 16 Bronze und 3 in Silber verliehen.

Vorsitzender Otto-Wilhelm Holzigel nahm die Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft vor:

10 Jahre: Marion Roggenbach, Familie Pepic
25 Jahre: Anja und Dirk Becker, Otto Dietrich, Nikola Fichtner, Wiebke Schumann, Ria und Thorsten Klapprodt, Katharina Könecke
40 Jahre: Rita und Thomas Messerschmidt

Dank an die Sponsoren und Spender

Der Vorsitzende bedankte sich bei den Unterstützern der Ortsgruppe: bei der Sparkasse Osterode, der Dachdeckerei Kiene-Rösler, LVM Servive Stefan Grischke, der Volksbank im Harz und dem IT-Service Frank Potte und allen privaten Spendern und Spenderinnen.


.................................................................................................................................................

Bild der Woche