.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Mittwoch, 19. Juni 2024
Login



Geschrieben von PM SoVD/Friedel Polley am 24. Januar 2013
Vereine und Verbände

Riesenandrang und eine kleine Dirigentin

Das 14. Neujahrskonzert des SoVD war wieder sehr gut besucht

352.jpg 358.jpg


Dem Vorsitzenden des Sozialverbandes Deutschland SoVD, Ortsverband Bad Lauterberg, Ullrich Helmboldt, stand der Schweiß auf der Stirn, die Plätze reichten absolut nicht, es mussten noch viele Sitzplätze geschaffen werden. Schon lange vor Beginn 15 Uhr waren die Plätze besetzt.

Zum 14. Neujahrskonzert, einer seit Jahren sehr beliebten Musikveranstaltung, konnte der Vorsitzende neben sehr vielen Gästen aus der gesamten Region auch Abordnungen der Ortsverbände des SoVD aus der Region begrüßen, Barbis, Bartolfelde, Walkenried bis Gittelde, die große Familie des SoVD. Unter den Gästen auch die Stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Bad Lauterberg Gudrun Teyke.
Musik für die Gäste zum neuen Jahr, Eintritt wurde nicht erhoben, die Sparkasse Osterode am Harz hatte das Konzert gesponsert.

Der Feuerwehrmusikzug Barbis begeisterte auch in diesem Konzert wieder die Zuhörer mit einer großen Bandbreite zünftiger Blasmusik, darunter bekannte Märsche, Polka, Walzer, Potpourris, auch Publikumsweisen. Der Musikzug spielte auf mit 25 aktiven Musikern, darunter 7 Auszubildende. Durch das Konzert führte vom Feuerwehrmusikzug Frank Horst Kappe auf bekannt humorvolle Weise mit Anekdoten.
Der Feuerwehrmusikzug spielte unter der Stabführung von Danny Wölk. Es gab viel Applaus und Beifall, der Musikzug traf immer den Geschmack des Publikums.

Ach, und da war dann noch ein kleines Mädchen, sie war mit ihrer Oma zum Konzert gekommen. Der Stabführer Danny Wölk hatte es ihr angetan, sie dirigierte immer mit. Zum Schluss des Konzertes brachte Ullrich Helmboldt das Mädchen auf die Bühne, Marie Luise dirigierte die Zugabe.
(Text und Fotos: Pressemitteilung SoVD, mit freundlicher Genehmigung von Friedel Polley).
.................................................................................................................................................

Bild der Woche