.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Mittwoch, 19. Juni 2024
Login



Geschrieben von Ilsemarie Luttmann (Jägerschaft Osterode) am 04. November 2015
Vereine und Verbände

Drei neue Stöberhunde

Stöberprüfung 2015 der Jägerschaft Osterode

Die Teilnehmer der Prüfung mit dem Hundeobmann der Jägerschaft Nico Töpperwien (6.v.l.).
Die Teilnehmer der Prüfung mit dem Hundeobmann der Jägerschaft Nico Töpperwien (6.v.l.).

Am Samstag (31.10.2015) hat die Stöberhundprüfung der Jägerschaft Osterode nach den Brauchbarkeitsrichtlinien der Landesjägerschaft zum zweiten Mal in der Revierförsterei Königshof in Sieber stattgefunden. Der Hundeobmann der Jägerschaft Nico Töpperwien begrüßte die vier zur Prüfung erschienenen Hundeführer, die Verbandsrichter und insbesondere den Revierleiter Lutz Nielen.

Nachdem die Überprüfungen gemäß den Prüfungsrichtlinien durchgeführt und der Prüfungsablauf vorgestellt worden waren, mussten die Hunde in den Fächern „Allgemeiner Gehorsam“, „Leinenführigkeit“, „Verhalten auf dem Stand“ und „Schussfestigkeit“ geprüft werden.

Für den zweiten Prüfungsteil hatte Revierleiter Lutz Nielen wiederum eine kleine Drückjagd mit seinen Königshofer Jägern organisiert. Unter den kritischen Augen der Richter mussten die Hunde ihre Fähigkeiten zu stöbern, Wild zu finden, mit lautem Hals zu jagen und in der vorgegebenen Zeit zu ihrem Führer zurückzukommen, nachweisen.

Als letzter Prüfungsteil erfolgte die Anschneideprüfung an einem Stück Schwarzwild.

Am Ende des Prüfungstages konnte drei Hunden die Brauchbarkeit als Stöberhund durch die Verbandsrichter bescheinigt werden. Nico Töpperwien überreichte den Hundeführern die Prüfungszeugnisse und dankte Lutz Nielen für die ausgezeichnete Vorbereitung des Prüfungstages in seinem Revier.

Nachdem die Hunde versorgt waren, konnten sich die Teilnehmer der Prüfung nach einem langen und anstrengenden Tag mit Kaffee und Kuchen und einer besonders leckeren Königshofer Rotwildbratwurst stärken.


.................................................................................................................................................

Bild der Woche