.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Freitag, 24. Mai 2024
Login



Geschrieben von PM Diabeteszentrum / ski am 09. März 2024

Wirtschaft

Wechsel im Kuratorium der Stiftung

Das Diabeteszentrum hat den Jahresauftakt mit Personal und Kuratoriumsmitgliedern gefeiert

v.l.n.r. Gero Fröhlich, Dr. Schumann, Dr. Hensse (Verwaltung)
v.l.n.r. Gero Fröhlich, Dr. Schumann, Dr. Hensse (Verwaltung)

Das Diabeteszentrum hat den Jahresauftakt im Rahmen eines Come Together's gefeiert. Nach einem erfolgreichen Jahr 2023 mit einer nach Corona wieder gewachsenen Anzahl Patienten feierten die Mitarbeiter gemeinsam mit dem Stiftungsvorsitzenden Klaus Becker sowie neuen Kuratoriumsmitgliedern. Dort gab es einige personelle Veränderungen:  Die Stiftung freut sich in einer Pressemitteilung darüber, dass Gero Fröhlich, als 2. stellvertretender Vorsitzender sowie Dr. Nikolaus Peter Schumann und Jens Knocke den Stiftungsrat mit ihrer hohen Expertise bei der Neuausrichtung der Fachklinik um Rahmen der Krankenhausreform unterstützen. Dr. Schumann kann auf eine umfassende Karriere im Bereich Medizin und Forschung an der Friedrich-Schiller-Universität Jena verweisen. Gero Fröhlich überzeugt aufgrund seiner jahrzehntelangen Verantwortung im Topmanagement des VW Konzern und Herr Jens Knocke ist ein hervorragender wirtschaftlicher Ratgeber mit seiner über 30-jährigen Erfahrung im Bankenwesen, so erklärt das Diabeteszentrum. Als langjähriger Kurator der Stiftung verabschiedete sich dagegen Klaus Elsner aus dem Kuratorium. Seit dem Jahr 2000 gehörte er dem Stiftungsorgan an und hat über lange Zeit als Stellvertreter im Vorstand gewirkt. Im Rückblick verwies er auf eine Zeit, die durch eine Vielzahl von Herausforderungen geprägt war. Die Stiftung und das Diabeteszentrum bedankten sich für den geleisteten Einsatz und wünschten alles erdenklich Gute auf dem weiteren Weg.

Die Feier wurde mit Unterstützung eines Caterers ausgestaltet, damit sich auch die Mitarbeiter der Küche entspannen konnten.  Die leckere „Come Together“ Torte kam allerdings aus dem eigenen Haus. "Es war der Beweis, dass auch unsere anerkannte Diabetesküche dieses Metier beherrscht", so das Diabeteszentrum. Weiter heisst es: "Die Mitarbeiter des Diabeteszentrums wissen um die kommenden Veränderungen und die Modernisierung des Hauses. Über 70 Mitarbeiter, also fast das gesamte Team, feierte bei bester Stimmung und nutzte die gemeinsamen Stunden für gute Gespräche, die oft im Alltag zu kurz kommen. Denn hier stehen einzig und allein unsere Patienten im Mittelpunkt."



.................................................................................................................................................

Bild der Woche