.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Sonntag, 23. Juni 2024
Login



Geschrieben von IHK Hannover am 13. Februar 2024
Wirtschaft

IHK: Unternehmensnachfolge braucht mehr Aufmerksamkeit  

Preis für erfolgreich umgesetzte Übernahmekonzepte ausgelobt

Foto: Adobe Stock
Foto: Adobe Stock

Die IHK möchte das Thema Unternehmensnachfolge in den Blickpunkt rücken: In den Landkreisen Göttingen (inkl. Stadt Göttingen) und Northeim im IHK-Kammerbezirk Hannover steht bis 2026 bei rund 550 Unter­nehmen die Übergabe an die nächste Generation an. Für Göttingen sind es rund 400, für den Landkreis Northeim 150 Unternehmen. Dringend gesucht sind auch in Südniedersachsen derzeit Fach- und Füh­rungskräfte, die zur Übernahme eines Unternehmens bereit sind.

„Die demografische Entwicklung schlägt auch hier voll durch. Die Babyboomer-Generation geht in den Ruhestand. Es gibt aber deutlich weniger potenzielle Nachfolgerinnen und Nachfolger. Um mehr Fachkräfte für eine Nachfolgelösung zu gewinnen, braucht das Thema viel mehr Aufmerksamkeit. Es gibt viele erfolgreiche Unternehmen in der Region, mit denen man sich seinen Traum von einer selbstständigen Tätigkeit erfüllen kann“, sagt der Leiter der Geschäftsstelle der IHK in Göttingen, Christian Grascha.

Die Geschäftsstelle der IHK Hannover in Göttingen bietet auch Beratungsangebote für die Unternehmensnachfolge an, u.a. den Nachfolgesprechtag mit der Steuerberaterkammer Niedersachsen. Nächster Termin ist der 18. April 2024.

Storys von erfolgreichen familieninternen oder externen Über­nahmen von Firmen in Niedersachsen gehörten als Best Practise-Beispiele ins Schaufenster. Gesucht seien Mutmacher und Impulsgeber für den Schritt in eine Selbstständigkeit durch die Übernahmen eines am Markt bereits erfolgreichen Unternehmens. Dafür gibt es jetzt den ERNA-Award 2024, der von der IHK Hannover nachdrücklich unterstützt wird.

Preis für erfolgreich umgesetzte Konzepte zur Unternehmensnachfolge

Die Bürgschaftsbank Niedersachsen GmbH zeichnet mit dem Award gemeinsam mit der Mittelständische Beteiligungsgesell­schaft Niedersachsen (MBG) mbH unter der Schirmherrschaft des Niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Bauen und Digitalisierung erfolgreich umgesetzte Übernahmekonzepte und Unternehmensnachfolgen aus. Das Preisgeld beträgt je Kategorie für den 1. Platz 5.000 €, für den 2. Platz 3.000 € und für den 3. Platz 1.000 €. Der Sonderpreis ist mit 5000 € dotiert.

Bewerbungen können noch bis zum 30. April eingereicht werden. Weitere Information gibt es bei der IHK Hannover oder direkt unter www.erna-award.de. 


.................................................................................................................................................

Bild der Woche