Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Montag, 13. Juli 2020
Login



Geschrieben von ski am 24. April 2018

Aktuell

„Bad Lauterberg hängt sich am meisten rein“

Die zehn Finalisten für den ffn-Traumspielpark stehen fest – am Freitagfrüh wird die Entscheidung der Jury verkündet

Der schönste Platz - und den größten Einsatz für den Traumspielpark: das sollte die Jury doch wohl überzeugen...
Der schönste Platz - und den größten Einsatz für den Traumspielpark: das sollte die Jury doch wohl überzeugen...
Spontane Drohnen-Foto-Aktion im Kurpark....
Spontane Drohnen-Foto-Aktion im Kurpark....
...oder lautstarke Unterstützung beim Radiointerview...
...oder lautstarke Unterstützung beim Radiointerview...
...wenn es um das Engagement geht, muss es der Gewinner Bad Lauterberg heißen!
...wenn es um das Engagement geht, muss es der Gewinner Bad Lauterberg heißen!

Jetzt bangt und hofft ganz Bad Lauterberg: die Entscheidung, wer von den zehn Finalteilnehmern den von radio ffn und der Stiftung Sparda-Bank Hannover gestifteten Traumspielpark gewinnen wird, liegt nun in der Hand der Jury.  Am Mittwochmorgen stellte sich der letzte Finalist, Bomlitz, auf dem Sender vor. Zuvor wurden Emstek, Delmenhorst, Hardegsen, Grasleben, Salzhemmendorf, Bockenem, Ostrhauderfehn und Bad Sachsa gezogen. (Erinnert ihr euch noch an den Battle gegen Bad Sachsa beim Online-Voting? Am Ende hat Bad Lauterberg zumindest gegen die Sachsaer klar gewonnen…)

Und natürlich ist auch unsere Kneippstadt dabei, die sich am letzten Freitagmorgen on Air präsentierte – mit lautstarker Unterstützung der Kinder. „Es haben sich alle total reingehängt und alles gegeben“, sagt Bürgermeister Dr. Thomas Gans: „Beim Thema Traumspielpark zieht die ganze Stadt voll mit – das ist einfach toll.“

Dass Bad Lauterberg nach dem Riesenengagement inklusive Votingpartys und Klick-Flashmobs vor zwei Jahren, wo wir auf dem 5. Platz von 115 Kommunen landeten, nicht einfach die Segel streichen würde, war sowieso klar. Denn die Idee eines Traumspielplatzes mitten in unserem ehrwürdigen Kurpark, die ging vielen einfach nicht mehr aus dem Kopf. Seither sammelt der Kinderschutzbund in Eigenregie für den Traumspielpark. Aber bei den enormen Anschaffungskosten, die für ein zertifiziertes und für öffentliche Spielplätze zugelassenes Spielgerät entstehen, ist das noch ein verflixt langer Weg – da müssen noch viele Enten um die Wette schwimmen.

Logisch also, dass Bad Lauterberg sich auch dieses Jahr wieder bei radio ffn bewirbt und bei der Bewerbung Vollgas gibt. Der Kinderschutzbund hatte bereits vor einiger Zeit bei dem Sender nachgefragt, ob wieder ein Traumspielpark verlost wird, und seither darauf gewartet, dass die Aktion beginnt.  Aber die allererste, die den Bürgermeister darauf aufmerksam machte, dass man sich wieder bewerben kann, war jemand anderes: „Unsere Klärwerksmeisterin Franka Humm hatte das gehört und mich sofort angerufen“, sagt Gans. Und dann wurde an der Lauterberger Bewerbung gefeilt – inklusive spontaner Drohnen-Kinder-Foto-Aktion im Kurpark.

Womit überzeugt man die Jury?

Aber jetzt steigt die Nervosität, denn nun liegt es ganz in der Hand der Jury – sie wählt den Ort, der sie am meisten überzeugt hat. Ob wir da punkten können? Schließlich wünschen sich auch andere Orte den Traumspielpark. Und was überzeugt die Jury am meisten? Großer Bedarf der Gemeinde, eine tolle Lage des Traumspielplatzes, oder das Engagement der Menschen?

Wenn es nach großem Bedarf geht, käme etwa Hardegsen in Frage, das seine bestehenden Spielplätze wegen Sicherheitsmängeln schließen musste. Einen unattraktiven Spielplatz aus den 1970er Jahren hat beispielsweise auch Delmenhorst. Einen hübschen Platz für einen Traumspielpark hat unter anderem Salzhemmendorf, wo der Traumspielpark im Ortsteil Wallensen neben das Freibad soll….

„Das größte Engagement? Das kann nur Bad Lauterberg sein!“

Aber:  „Auch wir in Bad Lauterberg haben Bedarf, wir haben Kinder, die sich dringend den Traumspielplatz wünschen - und einen Superplatz dafür mitten im Kurpark. Und eines ist für mich sonnenklar“, sagt Gans: „Wenn der Ort gewinnt, wo sich die Leute am meisten reinhängen und das meiste Engagement für den Traumspielpark zeigen – dann kann das nur Bad Lauterberg sein!“  

Am Freitagmorgen um 7 Uhr wird der Gewinner auf radio ffn verkündet – mal sehen, ob es dann ein enttäuschtes Oooh oder ein lautes YEEEEAAAAH von den Kindern gibt.


.................................................................................................................................................

Stellenmarkt

Bild der Woche